Euer Wedding Planner aus Düsseldorf spricht offen über 5 Hochzeitsplaner-Mythen

Jeder kennt sie: DER perfekte Job als Hochzeitsplaner aus den Filmen von den Hollywood Produktionen. Ja, der Job ist perfekt, aber was mich am meisten stört, sind die Vorurteile, die durch diese Filme entstehen. Ich bin selbst Hochzeitsplaner aus Düsseldorf möchte euch die 5 größten Mythen um das Dasein als Wedding Planner aufzeigen und alle Vorurteile aus dem Weg räumen. Um welche Mythen geht es?

  • Hochzeiten planen ist ganz easy
  • Hochzeitsplaner schwatzen einem nur teure Dienstleister auf
  • Alle Wedding Planner sind selbst verheiratet
  • Hochzeitsplaner arbeiten nur im Sommer
  • Wedding Planner sind nie erreichbar
Versucht euch von Vorurteilen zu lösen!

Hochzeiten planen ist ganz easy

Dieses Vorurteil finde ich am schlimmsten! Die Vorstellung, dass der Wedding Planner nur hier ein bisschen was macht und dort ein bisschen was dekoriert, ist einfach falsch. Die Arbeit beginnt schon beim Kennenlerngespräch mit meinen Brautpaaren. Ich nehme mir die Zeit, sie kennenzulernen, erstelle eine erste Budgetkalkulation, auch wenn sie mich noch gar nicht beauftragt haben. Beginnen wir bei der Locationsuche: Ich erstelle zunächst eine Vorauswahl für mögliche Locations. Danach besichtige ich diese mit dem Brautpaar und hole die Angebote ein. Weiter geht es mit der Erstellung eines kompletten Designkonzepts für die Hochzeit. Das ist nicht innerhalb von einer Stunde fertig. Ich recherchiere welche Designs zu den Vorstellungen des Brautpaars passen und bastle nach und nach ein stimmiges Konzept. Dann werden alle anderen Dienstleister für die Hochzeit gesucht. Auch hier werden Angebote eingeholt, verglichen und verhandelt. Das beansprucht viel Zeit.

Zwischendurch treffe ich mich auch mit den Brautpaaren, um uns persönlich nochmal austauschen zu können. Und zu guter Letzt muss auch der große Hochzeitstag geplant und koordiniert werden, sodass dieser zur absoluten Traumhochzeit wird 😊 „Mal schnell“ ist die Hochzeit nicht geplant.

Hochzeitsplaner schwatzen einem nur teure Dienstleister auf

Das kann schon sein, dass das einige meiner Hochzeitsplaner Kolleg*innen machen. Sie arbeiten auf Provisionsbasis. Natürlich möchten sie euch nur die teuersten Dienstleister anbieten, damit sie am Ende auch mehr Gage von euch erhalten.

Diese Vorgehensweise finde ich euch gegenüber nicht fair. Das stimmt nicht mit meinen Werten überein. Deswegen arbeite ich mit einem Festpreis. Bei mir wisst ihr von Anfang an, wo ihr preislich steht. Es fallen keine Kostenfallen oder zusätzlichen Gebühren an.

Alle Wedding Planner sind selbst verheiratet

Diesen Trugschluss muss ich euch leider nehmen 😊 Ich bin Hochzeitsplaner aus Düsseldorf. Ich bin aber (noch) nicht verheiratet.

Hochzeitsplaner arbeiten nur im Sommer

Das kann ich nur zum teil bejahen. Ja, Hochzeitsplaner arbeiten viel im Sommer. Das ist auch die Hauptsaison für Hochzeiten und damit auch für Wedding Planner. Aber die Arbeit beginnt schon lange vor dem eigentlichen Hochzeitstag. Ca. 80% der Arbeit erledige ich schon lange im Voraus. Was an Arbeit noch anfällt, ist der Hochzeitstag selbst 😊

Wedding Planner sind nie erreichbar

Das kann ich so nicht bestätigen. Professionelle Hochzeitsplaner sind immer erreichbar, auch wenn es nur per Mail oder WhatsApp ist. Sofern ein Anruf verpasst wurde, ist es selbstverständlich für mich, dass ich mich zeitig zurückmelde. Dass der Wedding Planner auch mal Wochenende oder Urlaub hat, soll ihm verziehen sein. Er muss nur entsprechend seine Brautpaare darüber informieren.


Wenn ihr neugierig geworden seid und einen Wedding Planner für Düsseldorf und Umgebung sucht, freue ich mich auf euch!

Eure Jessica

0 Comments