Hochzeitsplanung

Die ersten Schritte der Hochzeitsplanung – Tipps von einem Hochzeitsplaner Düsseldorf

Wo fängst du am Besten an? Was ist am zeitkritischsten? Was ist empfehlenswert für eine Hochzeit und in welcher Reihenfolge fängst du die Planung an? Fragen über Fragen. Wenn du dir zu Beginn der Hochzeitsplanung einen guten Plan zurecht legst, wirst du auch von bösen Überraschungen verschont. Verschaffe dir zunächst einen Überblick. Wenn dir das zu viel ist, kannst du auch gerne Ivory Hochzeiten als Hochzeitsplaner Düsseldorf engagieren.

1. Budget

Bevor du überhaupt mit der Planung beginnen kannst, musst du dir ein Hochzeitsbudget setzen. So setzt du von Anfang an Grenzen und kannst diese bei der Hochzeitsplanung berücksichtigen und einhalten. Erhältst du noch Budget von den Eltern? Tragt ihr die Kosten für die Hochzeit alleine? Diese Kriterien musst du bei der Festlegung des Budgets einkalkulieren.

2. Hochzeitsplaner

Wenn du das Budget festgelegt hast, kannst du dir als nächstes überlegen, ob du die Hochzeitsplanung selbst übernehmen möchtest oder du sie an einen Profi angibst. Die Hochzeitsplanung ist mit viel Zeit und Mühe verbunden. Ein Hochzeitsplaner könnte dir die ganze Arbeit und Stress abnehmen. Zudem ist der Hochzeitsplaner auch an eurem Hochzeitstag anwesend und kann hier nochmal unterstützend helfen.

3. Location

Man kann es kaum glauben, aber Locations sind oftmals bereits ein Jahr im Voraus ausgebucht. Wenn ihr ein fixes Datum habt, an dem ihr heiraten möchtet, solltet ihr schnellstmöglich Anfragen an verschiedene Locations schicken, damit ihr auch wirklich an eurem Wunschtermin heiraten könnt. Wenn ihr keinen festen Hochzeitstermin habt, ist die Locationssuche definitiv leichter! Die Anbieter werden nicht auf ein Datum begrenzt und können euch mehrere Termine zur Auswahl geben.

4. Standesamt/ Kirche/ freie Trauung

Wie möchtet ihr getraut werden? Bleibt es bei einer Standesamtlichen Trauung? Oder möchtet ihr zusätzlich noch eine kirchliche oder freie Trauung haben? Meldet euch rechtzeitig bei eurem Standesamt. Sie vergeben 6 Monate im Voraus Termine. Wenn ihr eine zusätzliche Trauung einplant, müsst ihr auch entsprechend die Organisation des Pfarrers bzw. Trauredners koordinieren.

5. Dienstleister

Neben den Hochzeitslocations sind auch Hochzeitsdienstleister schnell ausgebucht. Vor allem wenn ihr an einem Hochzeitsdatum festhaltet und keine alternativen Termine habt. Kümmert euch rechtzeitig um das Catering, den Fotografen, den Floristen etc. Holt euch mehrere Angebote ein, damit ihr diese miteinander vergleichen könnt. Besonders wenn euer Budget knapp ist, ist ein Preisvergleich wichtig.


Wenn du eine Hochzeitsplanung Düsseldorf benötigst, würde ich mich sehr über eine Nachricht von dir freuen!

Eure Jessica

0 Comments